Schluss mit den alten Säcken

Einsparung von 6,5 Mio. Plastiksäcken

Bis zum 6. Juli 2020 wird im gesamten Kreis Ostholstein die Gelbe Tonne eingeführt. Sie löst den Gelben Sack ab und dient der umweltschonenden Sammlung von Verpackungen aus Plastik, Metall und sogenannten Verbundstoffen. Das bedeutet, dass Joghurtbecher ab Juli 2020 nicht mehr im Sack, sondern in der Gelben Tonne landen. So können allein in Ostholstein jedes Jahr ganze 6,5 Mio. Plastiksäcke eingespart werden. Dies entspricht einer Jahresmenge von ca. 92.000 kg Plastik.

Die Gelbe Tonne ist kostenlos, schont die Umwelt und macht unsere Straßen sauberer. Wir sagen deshalb: Schluss mit den alten Säcken!

Jetzt Tonne sichern und bequem bestellen.

Jetzt online bestellen

Die Fakten zur Gelben Tonne

Was jeder wissen sollte

Punkt 01:
Die Sammlung, Sortierung und Verwertung der Verkaufsverpackungen wird bundesweit mittels eines privatrechtlich organisierten und eigenständig finanzierten Entsorgungssystems durchgeführt. Das bedeutet, Sie bezahlen beim Kauf einer Verpackung (z.B. Joghurtbecher) bereits deren Entsorgung.

Punkt 02:
Die Systembetreiber (z.B. „Der Grüne Punkt“) haben die ZVO Entsorgung GmbH im Kreis Ostholstein mit der Aufstellung und Leerung der Verpackungstonne beauftragt.

Punkt 03:
Die Verpackungstonnen haben einen grau-schwarzen Korpus und eine gelbe oder orangene Deckelkennzeichnung.

Punkt 04:
Verpackungstonnen werden in den Größen 240 Liter und sowie 1.100 Liter angeboten.

Punkt 05:
Finanziert wird die Sammlung der Verpackungen über Lizenzentgelte, die die Hersteller und Vertreiber für jede Verpackung an den Systembetreiber entrichten.

Punkt 06:
Mieter können die Verpackungstonne nicht selber bestellen. Sie müssen sich an den Vermieter oder Hausverwalter wenden. Alle Grundstückseigentümer (bzw. Pächter mit eigener Abfallausstattung), auf deren Grundstücken noch kein Behälter für Verpackungen steht (z.B. die frühere Komforttonne mit orangenem Deckel oder größere 1,1 m³ Behälter) wurden von uns angeschrieben und können hier die Verpackungstonne bestellen.

Jetzt online bestellen

Wenn bei Ihnen bereits eine Komforttonne (orangener Deckel) oder ein Container mit 1.100 Litern Fasssungsvermögen mit gelbem Deckel steht, brauchen Sie nichts weiter zu tun. Sie sind bereits für den Start der Abfuhr von Verpackungen ohne Sack ab Juli 2020 ausgestattet.

Was passiert wann?

Der Zeitplan bis zum Start der Abfuhr im Juli 2020.

Von der Bürgerinformation in Form eines Anschreibens aller betroffenen Grundstückseigentümer (bzw. Pächter mit eigener Abfallausstattung) und einer Informationskampagne über den Bestellprozess und die Auslieferung der Tonnen zum Start der Abfuhr – unser Zeitplan bis zum Start. Hier sehen Sie alle Schritte auf unserem gemeinsamen Weg zur Gelben Tonne auf einen Blick.

Bürgerinformation

Mitte März 2020

Fehlt

Bestellphase

Mitte März bis Anfang April 2020

In der Bestellphase werden alle betroffenen Grundstückseigentümer (bzw. Pächter mit eigener Abfallausstattung) angeschrieben. Wir teilen Ihnen mit, welche Ausstattung an Gelben Tonnen wir für Sie anhand Ihrer vorhandenen Restabfallausstattung vorgesehen haben. Sie können sich innerhalb der nächsten 14 Tage unter Angabe der Auftrags- und Kundennummer bei uns melden, falls Fragen zur Ausstattung vorhanden sein sollten.

Jetzt online bestellen

Auslieferung Tonnen

ab Ende März 2020

Auch wenn Sie schon einen Behälter geliefert bekommen haben, müssen die Verpackungsabfälle bis zum offiziellen Start weiterhin in Gelben Säcken gesammelt und an die Straße gestellt werden. Dies hängt damit zusammen, dass die Sammlung in ganz Ostholstein aufgrund von Fahrzeugkonfigurationen gleichzeitig umgestellt werden muss.

Gelbe Säcke erhalten Sie auf unseren Recyclinghöfen und an den bekannten Ausgabestellen (zu finden unter: https://www.zvo.com/gelbe-bio-restabfallsaecke)

Start der Abfuhr

Juli 2020

Ab Juli 2020 (Planungsstand Oktober 2019) werden dann alle Gelben Tonnen direkt in die Fahrzeuge geleert. Das bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt keine Gelben Säcke mehr benötigt werden. Verpackungsabfälle können dann lose über die Gelben Tonnen entsorgt werden. Beigestellte Gelbe Säcke werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr mitgenommen. Es wird auch keine Gelben Säcke mehr bei den Ausgabestellen geben.

Ab Juli 2020 ist also wirklich Schluss mit den alten Säcken.

Abfuhrtermine nach Ort

Was darf in die Gelbe Tonne?

Alle restentleerten Verpackungen, die nicht ausschließlich aus Papier, Pappe oder Glas bestehen.

Verpackungen aus Kunststoff, z. B. Folien, Becher und Styropor,
Verbundverpackungen aus Materialmix, z.B. Getränkekartons oder Milchtüten,
Verpackungen aus Metall, wie Konserven- und Getränkedosen (ohne Pfand),
geschäumte Kunststoffe, z. B. Obst- und Gemüseverpackungen.

Was darf nicht in die gelbe Tonne?

Kunststoffe und Metalle, die keine Verpackungen sind, wie z.B. Kochtöpfe,

Verpackungen aus Papier und Pappe,

Verpackungen aus Glas,

stark verschmutzte Fast-Food-Verpackungen wie Pizzakartons,

alle sonstigen Abfälle, die keine Verpackungen sind.

Ist zu viel Restmüll in der Verpackungstonne enthalten, können die Verpackungen nicht mehr sortiert und weiterverarbeitet werden. Die Tonnen werden dann nicht geleert und müssen vom Anwohner nachsortiert werden. Alternativ ist eine kostenpflichtige Leerung als Restabfall möglich (bzw. im Wiederholungsfall vorgeschrieben).

Häufige Fragen

Und die richtigen Antworten
Eine Umfrage unter den Bürgern Ostholsteins hat ergeben, dass sich die Mehrheit für eine Gelbe Tonne und gegen die Gelben Säcke ausspricht. Aus diesem Grund hat der ZVO mit den Dualen Systemen die Umstellung zum Jahr 2020 verhandelt.
Durch die Gelbe Tonne werden pro Jahr ca. 6,5 Mio. Gelbe Säcke eingespart. Auch am Abfuhrtag entfällt das Ärgernis aufgerissener oder verwehter Gelber Säcke. So wird auch die Abfuhr der Verpackungen sauberer.

In die Verpackungstonne gehören alle restentleerten Verpackungen, die nicht ausschließlich aus Papier, Pappe oder Glas bestehen. Dazu gehören Verpackungen aus Kunststoff, wie z. B. Folien, Becher und Styropor, Verbundverpackungen aus Materialmix, wie z.B. Getränkekartons oder Milchtüten, Verpackungen aus Metall, wie Konserven- und Getränkedosen (ohne Pfand), aber auch geschäumte Kunststoffe, wie z. B. Obst- und Gemüseverpackungen.

Kunststoffe und Metalle, die keine Verpackungen sind – so z.B. Kochtöpfe –, aber auch Verpackungen aus Papier und Pappe, Verpackungen aus Glas, stark verschmutzte Fast-Food-Verpackungen wie Pizzakartons und alle sonstigen Abfälle, die keine Verpackungen sind, gehören nicht in die Verpackungstonne

Fehlt.

Alle Grundstückseigentümer (bzw. Pächter mit eigener Abfallausstattung), die noch keine Behälter für die Erfassung von Verpackungen (z.B. Komforttonne oder 1,1 m³-Container) haben, werden von uns im Verlauf des ersten Halbjahres 2020 angeschrieben und über die geplante Ausstattung informiert. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, HIER (an smedia: Da kann der Bestellbutton hin?) eine Tonne zu bestellen. Um Doppelanmeldungen zu vermeiden, bitten wir Sie, Auftragsnummern mit anzugeben, wenn Sie bereits ein Schreiben erhalten haben. Bitte beachten Sie aber, dass nur Grundstückseigentümer (bzw. Pächter mit eigener Abfallausstattung) die Tonnen bestellen können. Bestellungen von nicht berechtigten Personen können leider nicht bearbeitet werden.
Die Tonnen werden nicht sofort nach Bestellung ausgeliefert, sondern im Laufe des Auslieferungsplanes, den Sie hier finden können.

Die Leerung der Gelben Tonnen startet (Planungsstand Oktober 2019) im Juli 2020. Ab diesem Zeitpunkt können Verpackungen lose in die Behälter entsorgt werden. Aus technischen Gründen bitten wir Sie, bis Ende Juni noch die Gelben Säcke zu verwenden und am Abfuhrtag zur Entsorgung bereit zu stellen, auch wenn Sie bereits eine Tonne geliefert bekommen haben.

Die Tonnen werden nicht sofort nach Bestellung ausgeliefert, sondern im Laufe des Auslieferungsplanes, den Sie hier finden können.

Gelbe Säcke müssen noch bis Ende Juni für die Sammlung von Verpackungsabfällen genutzt werden. Restliche Säcke können natürlich noch aufgebraucht werden. Beachten Sie aber bitte, dass ab Juli 2020 keine Gelben Säcke mehr mitgenommen werden. Es werden ausschließlich die Gelben Tonnen geleert.

Kein Problem, HIER können Sie eine Tonne bestellen. Bitte beachten Sie, dass dies nur für Grundstückseigentümer (bzw. Pächter mit eigener Abfallausstattung) gilt.

Die Gelbe Tonne wird nur in den Größen 240 Liter und 1.100 Liter angeboten.

Die Gelbe Tonne wird alle 14 Tage geleert.

Die Tonne wird nur geleert, wenn Sie am Straßenrand zur Leerung bereitsteht. Stellen Sie die Tonne nicht an den Straßenrand, wird sie daher automatisch seltener geleert. So kann die Tonne z.B. auch nur alle 4 Wochen geleert werden, wenn sie nur in diesem Turnus zur Leerung bereitgestellt wird.

Dies geht leider nicht. HINWEIS AUF REGELM- Mehrbedarf

Falls bei Ihnen einmal Verpackungsabfall anfällt, der nicht mehr in Ihre Gelbe Tonne passt, können Sie diesen kostenlos auf einem der drei Recyclinghöfe der ZVO Entsorgung GmbH abgebrn. Die Adressen und Öffnungszeiten finden Sie hier:

Zu den Recyclinghöfen

Der Inhalt der Gelben Tonnen wird vor der Leerung kontrolliert. Wenn in der Gelben Tonne andere Abfälle als Verkaufsverpackungen enthalten sind, wird sie nicht geleert. Ihnen wird die Gelegenheit gegeben, den Behälter bis zum nächsten Leerungstermin nachzusortieren. Unterbleibt die Nachsortierung, erfolgt beim nächsten Leerungstermin eine kostenpflichtige Sonderleerung als Restabfall. Nicht geleerte Tonnen müssen am Abfuhrtag wieder auf das Grundstück zurückgestellt werden.

Nein, Gelbe Säcke erhalten Sie noch an den Ausgabestellen und auf den Recyclinghöfen der ZVO Entsorgung GmbH. Die Adressen und Öffnungszeiten finden Sie hier:

Zu den Recyclinghöfen

Die Komforttonne kann bis zum 06.07.2020 wie bisher verwendet werden.
Die Gelben Tonnen werden voraussichtlich erst ab dem 02.07.2020 durch unsere neuen Fahrzeuge geleert. Bis dahin müssen Verkaufsverpackungen noch über Gelbe Säcke entsorgt werden. Die Gelben Säcke müssen lose (also außerhalb der Tonnen) bereitgestellt werden. Behälter werden vor dem 02.07.2020 nicht geleert.

Sie brauchen keine weiteren Maßnahmen ergreifen. Die Komforttonnen werden ab dem 06.07.2020 als Gelbe Tonnen geführt. Auch eine eventuelle Miete wurde nur anteilig bis zum 31.12.2019 berechnet. Bitte füllen Sie bis zum 06.07.2020 auch weiterhin die Verkaufsverpackungen in Gelben Säcken in die Komforttonne, da die Leerung der Behälter mit losen Abfällen erst ab dem 06.07.2020 möglich sein wird.
Ab dem 01.12.2019 werden keine neuen Komforttonnen mehr verteilt.

Mieten für Komforttonnen wurden in 2019 nur anteilig für das Jahr 2019 berechnet. Für das Jahr 2020 wird und wurde für die Komforttonnen keine Miete berechnet.

In gewissen Ausnahmefällen ist dies möglich. Dies ist aber eine Einzelfallentscheidung, die vorab vor Ort geprüft werden muss. Bitte sprechen Sie uns unter 04561-399-699 an.

Hier ist mit Gelben Tonnen genauso zu verfahren wie z.B. mit den Restabfallgefäßen.

Gelbe Tonnen dürfen nur Grundstückseigentümer, bzw. bevollmächtigte (gegen Nachweis) Personen bestellen.