Schluss mit den alten Säcken

Einsparung von ca. 5 Mio. Plastiksäcken

Von Oktober bis Ende Dezember 2020 wird im Kreis Dithmarschen die Gelbe Tonne verteilt und eingeführt. Sie löst den Gelben Sack ab und dient der umweltschonenden Sammlung von Verpackungen aus Plastik, Metall und sogenannten Verbundstoffen. Das bedeutet, dass Joghurtbecher, Dosen und andere Verpackungen nicht mehr im Sack, sondern in der Gelben Tonne landen. So können allein im Kreis Dithmarschen jedes Jahr ca. 5 Mio. Plastiksäcke eingespart werden. Dies entspricht einer Jahresmenge von ca. 71.000 kg Plastik.

Die Gelbe Tonne ist kostenlos, schont die Umwelt und macht unsere Straßen sauberer. Darum ist jetzt Schluss mit den alten Säcken!

Die Leerung der Tonnen beginnt ab Januar 2021.

Die Fakten zur Gelben Tonne

Was jeder wissen sollte

Punkt 01:
Die Sammlung, Sortierung und Verwertung der Verkaufsverpackungen wird bundesweit durch die Dualen Systeme organisiert und über den Handel finanziert. Das bedeutet, Sie bezahlen beim Kauf einer Verpackung (z.B. Joghurtbecher) bereits deren Entsorgung.

Punkt 02:
Die Systembetreiber haben die REMONDIS Dithmarschen GmbH im Kreis Dithmarschen mit der Aufstellung und Leerung der Verpackungstonne beauftragt.
Die AWD ist zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit und Ansprechpartner für die Kundinnen und Kunden.

Punkt 03:
Die Verpackungstonnen haben einen grau-schwarzen Korpus und einen gelben Deckel.

Punkt 04:
Der Standardbehälter hat 240 Liter Fassungsvermögen, ist 110 x 58 x 74 cm groß und ist vergleichbar mit der Größe der blauen Papier-Tonne.
Für größere Wohnanlagen stellt das Abfuhrunternehmen in der Regel vierrädrige Behälter mit einem Fassungsvermögen von 1.100 Litern bereit.

Punkt 05:
Finanziert wird die Sammlung der Verpackungen über Lizenzentgelte, die die Hersteller und Vertreiber für jede Verpackung an den Systembetreiber entrichten.

Was darf in die gelbe Tonne?

Alle restentleerten Verpackungen, die
nicht ausschließlich aus Papier, Pappe oder Glas bestehen.

Verpackungen aus Kunststoff, z. B. Folien, Becher und Styropor,

Verbundverpackungen aus Materialmix, z.B. Getränkekartons oder Milchtüten,

Verpackungen aus Metall, wie Konserven- und Getränkedosen (ohne Pfand),

geschäumte Kunststoffe, z. B. Obst- und Gemüseverpackungen.

Was darf nicht in die gelbe Tonne?

Kunststoffe und Metalle, die keine Verpackungen sind, wie z. B. Kochtöpfe,
Verpackungen aus Papier und Pappe,
Verpackungen aus Glas,
stark verschmutzte Verpackungen,
Restmüll.
Bitte keine befüllten blickdichten Säcke in die Gelbe Tonne werfen!
Ist die Verpackungstonne falsch befüllt, können die Verpackungen nicht mehr sortiert und weiterverarbeitet werden. Die Tonnen werden dann nicht geleert und müssen vom Anwohner nachsortiert werden.

Häufige Fragen

Und die richtigen Antworten
Allgemeines rund um Ihre Gelbe Tonne
Gelbe Säcke reißen schnell und werden bei Wind häufig auf die Straßen geweht. Durch die Umstellung können jährlich 5 Millionen Plastiksäcke im Kreis Dithmarschen eingespart werden.

Die Tonne ist für Sie kostenlos. Finanziert wird die Entsorgung der Verpackungen – wie bisher – über die Dualen Systeme, die für den Handel die Rücknahme und Verwertung dieses Abfalls organisieren. Letztlich bezahlt der Verbraucher also beim Kauf jedes verpackten Produktes die Entsorgungskosten der Verpackungen.

Von Oktober bis Ende Dezember 2020 wird an jeden Haushalt automatisch der Standardbehälter ausgeliefert.

Der Behälter hat 240 Liter Fassungsvermögen, ist 110 x 58 x 74 cm groß und ist vergleichbar mit der Größe der blauen Papier-Tonne.
Für größere Wohnanlagen stellt das Abfuhrunternehmen in der Regel vierrädrige Behälter mit einem Fassungsvermögen von 1.100 Litern bereit.

Nein! Der Standardbehälter hat ein Fassungsvermögen von 240 Litern. Gerne können Sie sich mit Ihrem Nachbarn eine Gelbe Tonne teilen. Sie müssen sich dann mit Ihrem Nachbarn absprechen, wer den Behälter abbestellt.

Nein, die Auslieferung und Abholung erfolgt ausschließlich über die Firma REMONDIS.

Die Abfuhr startet im Januar 2021. Den Abfuhrtermin finden Sie in Ihrem Dithmarscher Abfuhrkalender.

Die Gelbe Tonne wird – wie bislang die Gelben Säcke – ab Januar 2021 in einem 14-täglichen Rhythmus geleert. Den Abfuhrtermin finden Sie in Ihrem Dithmarscher Abfuhrkalender.

Die Gelbe Tonne muss, wie alle anderen Tonnen auch, bis 06:00 Uhr morgens (am Abfuhrtag) an der Grundstücksgrenze so bereitgestellt werden, dass die Leerung ohne Probleme und Zeitverlust erfolgen kann. Wir empfehlen die Tonne jedoch einen Abend vor dem Abfuhrtag bereitzustellen.

Nein! Es sind lediglich die von dem Entsorger der Dualen Systeme angebotenen Sammelbehälter mit 240 Liter und 1.100 Liter Fassungsvermögen für die Erfassung von Leichtverpackungen zugelassen.

Nein! Es sind lediglich die von dem Entsorger der Dualen Systeme angebotenen Sammelbehälter mit 240 Liter und 1.100 Liter Fassungsvermögen für die Erfassung von Leichtverpackungen zugelassen.

Gelbe Säcke
Im Dezember 2020 wird die Ausgabe von Gelben Säcken eingestellt.
Die aktuellen Verteilstellen finden Sie hier:

www.awd-online.de/privatkunden/leistungen/gelber-sack

Sie können die Gelben Säcke, die Sie noch haben, nutzen um Ihre Verpackungsabfälle über die Gelbe Tonne zu entsorgen, bis sie aufgebraucht sind. Die Säcke, die neben der Gelben Tonne stehen, werden bei der Einsammlung
nicht mehr mitgenommen.
Gelbe Rollen, die Sie nicht mehr benötigen, können Sie auf den Recyclinghöfen kostenlos zurückgeben.

Nachträgliche Änderungen
Sollten Sie bis zum
15.12.2020 keine Tonne erhalten haben, melden Sie sich bitte telefonisch bei der AWD unter 0481 / 85500, per E-Mail an
service@awd-online.de oder nehmen Sie Kontakt mit der Firma REMONDIS unter
service.brunsbuettel@remondis.de auf.

Bitte schauen Sie zunächst in der Nachbarschaft, ob die Tonne versehentlich von jemand anderem zurückgeholt wurde. Wenn nicht, dann melden Sie sich bitte telefonisch unter 0481/ 85500 oder per E-Mail an
service@awd-online.de. Sie erhalten dann eine neue Gelbe Tonne.
Bei Eigenverschuldung (z. B. Brandschäden) wird Ihnen die Gelbe Tonne in Rechnung gestellt.

Wenn ein Haushalt so viele Mitbewohner hat, dass ständig große Mengen Verpackungsabfälle anfallen, können auch zusätzliche Standardbehälter mit 240 Liter Fassungsvermögen gestellt werden.

Wenn Sie keinen Platz für eine Gelbe Tonne auf Ihrem Grundstück finden, prüfen Sie, ob Sie gemeinsam mit Ihrem Nachbarn einen Behälter nutzen können. Sie müssen sich dann mit Ihrem Nachbarn absprechen, wer den Behälter abbestellt.
Ist dies nicht möglich, können Sie die Verpackungsabfälle in transparenten Müllsäcken sammeln und kostenlos auf den Recyclinghöfen im Kreis abgeben.

www.awd-online.de/recyclinghoefe/uebersicht

Befüllung/ Fehlbefüllung

Bitte überprüfen Sie, ob Ihr Behälter mit einem Hinweis zur Fehlbefüllung versehen wurde. Dann haben die Mitarbeiter der Firma REMONDIS festgestellt, dass die Gelbe Tonne Abfälle enthält, die nicht über die Gelbe Tonne entsorgt werden dürfen. Bitte sortieren und entfernen Sie diese Abfälle und stellen Sie die Gelbe Tonne zum nächsten Abfuhrtermin wieder zur Leerung bereit.
Was in die Gelbe Tonne gehört, lesen Sie auf dem Deckel der Gelben Tonne und hier:

www.muelltrennung-wirkt.de/downloads
Ist kein Hinweis vorhanden, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wenden Sie sich bitte an die AWD unter 0481 / 85500, per E-Mail an
service@awd-online.de oder nehmen Sie Kontakt mit der Firma REMONDIS unter
service.brunsbuettel@remondis.de auf.

Die Mitarbeiter der Firma REMONDIS haben dann festgestellt, dass die Gelbe Tonne Abfälle enthält, die nicht über die Gelbe Tonne entsorgt werden dürfen. Bitte sortieren und entfernen Sie diese Abfälle und stellen Sie die Gelbe Tonne zum nächsten Abfuhrtermin wieder zur Leerung bereit.
Was in die Gelbe Tonne gehört, lesen Sie auf dem Deckel der Gelben Tonne und hier:

www.muelltrennung-wirkt.de/downloads

Am besten sammeln Sie Ihre Verpackungsabfälle in einem festen Abfallgefäß und kippen dieses Verpackungsmaterial regelmäßig in Ihre Gelbe Tonne um. Das spart zukünftig Kunststoffsäcke ein und ist ein guter Beitrag zum Umweltschutz.
Wenn Sie das nicht möchten, dann sammeln Sie die Verpackungsabfälle in den haushaltsüblichen transparenten Müllbeuteln und entsorgen die gefüllten Müllbeutel in die Gelbe Tonne.
Bitte entsorgen Sie die Verpackungsabfälle nicht in Einkaufsplastiktüten in der Gelben Tonne. Plastiktüten sind aus sehr starkem Material und sorgen bei der nachgeschalteten Aufbereitung in den Sortieranlagen für Probleme.

Wenn das Volumen der Gelben Tonne nicht ausreicht, dann bringen Sie diese Verpackungen bitte zum Recyclinghof.

Soweit möglich, zerkleinern Sie bitte die Verpackungen so, dass sie in die Gelbe Tonne passen. Wenn das nicht geht, bringen Sie diese großen Verpackungen bitte zum Recyclinghof.
Den nächsten Recyclinghof finden Sie hier:

www.awd-online.de/recyclinghoefe/uebersicht

Sonstiges
Ja, bei Bedarf wenden Sie sich bitte direkt an die Firma REMONDIS unter 04852/ 9900 oder per E-Mail an
service.brunsbuettel@remondis.de.

Eine Sonderentleerung ist aus logistischen Gründen
nicht möglich.

Nein! Es gibt keinen Reinigungsservice für die Gelbe Tonne. Sie können die Gelbe Tonne aber genauso sauber halten, wie die Restmülltonne oder die Biotonne. Wir empfehlen, die Tonne von Zeit zu Zeit mit einem Wasserschlauch auszuwaschen und/ oder mit Essigsäure von innen einzusprühen.